WARUM KOKOSFASERN?!

Weil sie perfekt zum gärtnern sind.....!!!

 

Kokosfasern sind Naturfasern die aus der äußeren Umhüllung der Kokosnuss gewonnen werden. Sie sind zu 100% organisch und biologisch abbaubar. 

Die natürlichen Kokosfasern sind vielseitig einsetzbar und werden hauptsächlich als torffreie Alternative für herkömmliche Blumenerde eingesetzt oder als Mulch und Substrat für Orchideen.

Auch die weiterverarbeiteten Produkte der Kokosfasern haben keine Grenzen:

 

Kokostöpfe zur Anzucht , Teppiche als Winterschutz, Geotextilien zum Erosionsschutz,

Seile und so viel mehr!!!!!

 

Aber seht selbst in unserer Produktseite.


Zahlreiche Produkte aus Kokos sind nicht nur für den professionellen Garten-und Landschaftsbau bestimmt, sondern auch für den Hobbygarten, wobei diese zunehmend im Gartenhandel angeboten werden.

Kokos ist ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff, der aufgrund der Produkteigenschaften und ökologischer Verträglichkeit perfekt den Anforderungen von Pokugiardini entspricht.

Alle Kokosfaserprodukte von Pokugiardini sind zu 100% biologisch abbaubar, frei von Schadstoffen und wurden beim Neutral Analysis Institute LUFA NORD WEST, Deutschland analysiert.

(gepresste Kokosziegel, Kokosmulch, Kokosmatten als Rollenware, Kokostöpfe, Orchideensubstrat, Algenkalk u.v.m)

 

Allen gröβeren Betrieben empfehlen wir uns direkt zu kontaktieren, um individuell erstellte Angebote zu erhalten.

 

Ökologisch gärtnern – die vielseitige Kokosfaser

 

Gerade in der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, auf Kunststoffe so weit wie möglich zu verzichten. Gut, wenn es als Ersatz Naturprodukte gibt, die problemlos verarbeitet und eingesetzt werden können. Beim ökologischen Gärtnern tut sich immer mehr die Kokosfaser hervor. Dabei handelt es sich um eine Natufaser, die aus der äußeren Umhüllung der Kokosnuss gewonnen wird. Diese Fasern werden zu Garnen verarbeitet und haben die Eigenschaften, dass sie besonders fest, dehnbar und langlebig sind. Außerdem können sie vollkommen unbedenklich eingesetzt werden, denn es ist ein reines Naturprodukt, von dem auch die Pflanzen profitieren. Einem ökologischen Gärtnern steht somit nichts im Wege.

 

Ökologisch gärtnern – Kokosprodukte für den Garten

Da Kokosfasern zu 100 % biologisch abbaubar sind, sind sie für das ökologische Gärtnern bestens geeignet. Ein Blick in unseren Onlineshop zeigt, welche Produktvielfalt hier auf Sie wartet. Speziell zum Anpflanzen in Töpfen bieten wir zum Beispiel Hanging Baskets, Kokospflanzschalen und auch Kokostöpfe an. Gerade die Töpfe bieten einen ganz entscheidenden Vorteil: Die Wurzeln der Pflanzen können problemlos den Kokostopf durchstoßen, sodass sie sofort sehen, wenn der Topf zu klein wird. Normalerweise würden Sie nun die Pflanze aus diesem zu kleinen Topf herausholen – bei einem Kokostopf ist das nicht nötig. Einfach mitsamt dem Topf einpflanzen, fertig. Der Kokostopf zersetzt sich im Laufe der Zeit von selbst. So geht ökologisches Gärtnern!

 

Ökologisch gärtnern – Pflanzen mit Mulch schützen

Wer seine Pflanzen mulcht, der sorgt zum einen dafür, dass die Erde geschützt ist und Feuchtigkeit länger halten kann, zum anderen aber auch, dass Unkraut unterdrückt wird. Mit Kokos-Mulchscheiben für Blumentöpfe und Kokosmulchmatten für Blumenbeete haben Sie hier beste Möglichkeiten, Ihre Pflanzen zu schützen und gleichzeitig ökologisch zu gärtnern. Ebenfalls zahlreiche Vorteile bietet Kokospflanzerde, die unter anderem eine hohe Luft- und Wasserspeicherkapazität bietet, pH-neutral ist, resistent gegen Schimmelpilzbefall und frei von Fremdsaaten ist. Die Kokospflanzerde kann sofort nach dem Aufquellen verwendet werden. Wenn also auch Sie ökologisch gärtnern wollen, kommen Sie an Kokosfasern kaum vorbei – hier bei uns im Onlineshop erhältlich.